Information aus erster Hand

Wärmeverbund Vals - ökologisch, kosteneffizient, sinnvoll

Übergabestation, Hausanschluss, Primärseite, Sekundärseite, T-Stück, Vorlauf, Rücklauf, Anschlussgebühr, Grundgebühr, Wärmepreis, Durchleitungsrecht, Wärmetauscher, etc. etc.

Halbwahrheiten & Company

Nicht jede Frau und nicht jeder Mann ist ein Heizungsexperte. Und wenn es um Fernwärme in einem Wärmeverbund geht, sind die Begriffe und Zusammenhänge oft neu und verwirrlich. Halbwahrheiten entstehen rasch und kursieren nicht nur im Internet - da helfen Ihnen Information aus erster Hand.

Wenn Sie also WISSEN statt GLAUBEN möchten, finden Sie hier Wissenswertes in Kürze. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Gerne beantworten wir Ihre Fragen persönlich.

Wissenswertes zur DIENSTLEISTUNG

REDUNDANZ - NOTFALLSYSTEM - Der Wärmeverbund verfügt über mehrere sogenannt redundante - sich gegenseitig absichernde - Systeme. So ist die Wärmeerzeugung mit Holzschnitzel doppelt gesichert; einmal durch einen Oelbrenner und ein weiteres Mal durch die Noteinspeisung via Notaggregat. Ebenfalls sind z.B. die Umwälzpumpen welche das Heisswasser in das Fernwärmenetz pumpen redundant ausgeführt. Diese Sicherheit ist im Preis während der gesamten Vertragslaufzeit INBEGRIFFEN.

STEUERUNG & ÜBERWACHUNG - Das gesamte Fernwärmenetz inklusive der Heizzentrale wird über ein modernes Prozessleitsystem gesteuert. Der Zustand aller Anlagen und Apparate wie Pumpen, Ventile, Thermometer WIRD überwacht und nach Bedarf oder auf Wunsch können einzelne Parameter angepasst werden. Fällt die Steuerung aus, wird die Versorgung fortgesetzt, bis der Fehler behoben ist. Diese Dienstleistung ist im Preis während der gesamten Vertragslaufzeit INBEGRIFFEN.

WARTUNG & REPARATUREN - Alle Komponenten bis und mit der Übergabestation verbleiben im Eigentum des Wärmeverbunds. Damit ist der Wärmeverbund für die fachgerechte Wartung und allfällige Reparaturen sowie nötigenfalls einen Ersatz an allen Anlageteilen zuständig und verantwortlich. Diese Dienstleistung ist im Preis während der gesamten Vertragslaufzeit INBEGRIFFEN.

Wissenswertes zu KOSTEN

ANSCHLUSSPAUSCHALE - Die Anschlusspauschale ist leistungsabhängig und teilt sich in den eigentlichen (Haus- )Anschluss und die Übergabestation auf. Die Anschlusspauschale ist die eigentliche Investition in ihre neue Heizung. Bis Ende 2021 beträgt diese zum Beispiel Fr 17'000.- für die Kategorie 0 bis 12kW.

GRUNDGEBÜHR - Die jährliche Grundgebühr ist ebenfalls von der vertraglich vereinbarten Leistung in Kilowatt [kW] abhängig. Sie deckt anteilsmässig die Kosten für die Unterhaltsarbeiten am Heizwerk, dem Fernwärmenetz, der Übergabestation und der gesamten Steuerung der Anlage. Die Grundgebühr ist indexiert und folgt im Wesentlichen dem Konsumentenpreisindex.

WÄRMEPREIS - Unter dem Wärmepreis versteht man den Preis für die übertragene Wärmemenge in Kilowattstunden [kWh]. Das heisst Als Kunde bezahlen Sie nur die Wärmemenge, die bei Ihnen ankommt. Alle Verluste für Erzeugung und Wärmetransport gehen zulasten des Wärmeverbunds.

Wissenswertes zur OFFERTE

ANSCHLUSSPAUSCHALE - Die Wärme Vals AG erstellt auf Wunsch eine Offerte z.Hd. der Eigentümerin. Basierend auf dem individuellen Leistungsbedarf und der entsprechenden Situation werden die verbindlichen Kosten für den Anschluss (Leitung ins Haus und Übergabestation) in Form einer Anschlusspauschale offeriert, diese Pauschale teilt sich auf in den Teil des Hausanschluss (Fernwärmeleitung bis ins Haus) und der Übergabestation inkl. der Leitung zwischen Ausanschluss und Übergabestation.

VORKEHRUNGEN AM BESTEHENDEN HEIZUNGSSYSTEM - Die zu treffenden Vorkehrungen am bestehenden Heizungssystem sind von Objekt zu Objekt unterschiedlich. Damit die Bauherrin eine vollständige Kostenübersicht erhält, erstellen wir eine Richtofferte, welche üblicherweise folgende Leistungen enthält:

  • Demontage der bestehenden Heizung
  • Anpasungsarbeiten für den Anschluss an die bestehende Heizverteilung und Warmwasserversorgung
  • Rückbau der Oelleitung
  • Demontage des Kamins
  • Alle Isolationsarbeiten
  • Heiz- und Boilergruppe(n)
  • Boiler - falls nötig
  • Elektroarbeiten
Wissenswertes zum VERTRAG

VERTRAG - Auf der Basis der Offerte schliesst die Wärme Vals AG mit jedem Wärmebezüger einen Wärmeliefervertrag. Darin sind die Eigentumsverhältnisse, die Schnittstellen, der Wärmepreis und die Grundgebühr geregelt. Der Wärmeliefervertrag läuft bis mindestens Ende Dezember 2050, unabhängig von Beginn des Vertrags. Bis zu diesem Zeitpunkt wird der Betrieb des Wärmeverbunds garantiert. Wenn keine der beiden Parteien den Vertrag kündigt, läuft der Vertrag automatisch zu den bestehenden Konditionen weiter. Im Wärmeliefervertrag wird im Wesentlichen festgehalten, wie hoch vereinbarte Heizungsleistung ist und welche Kosten für den Anschluss und den Wärmebezug inkl. Grundgebühren anfallen. Zusammen mit dem Wärmeliefervertrag werden ebenfalls folgende wichtige Punkte im Detail geregelt:

  • Regeln zur Abgabe von Fernwärme
  • Tarif mit Erklärung der Indexierung
  • Technische Anschlussvorschriften
  • Abgrenzung der Eigentumsverhältnisse und Verantwortlichkeiten
Wissenswertes zum DURCHLEITUNGSRECHT

ANSCHLUSS- UND PREISGARANTIE - Eigentümer:innen welche der Wärme Vals das Durchleitungsrecht auf einer bereits bebauten oder bebaubaren Parzelle erteilen,  erhalten eine Anschluss- und Preisgarantie. Das heisst:

  • die jetzt gültigen, sehr tiefen Anschlusspauschalen werden diesen Grundeigentümern garantiert - egal, wann sie ein Objekt auf ihrem Grundstück anschliessen.
  • das Anschliessen auf dem entsprechenden Grundstück muss vom Wärmeverbund zwingend gemacht werden, wenn sich die Grundeigentümer:innen dazu entschliessen. Das heisst der Wärmeverbund reserviert eine gewisse Kapazität für diese potenziellen Anschlüsse.

Bei den neu erstellten Verträgen ist diese Garantie vermerkt. Bei den bereits unterzeichneten Verträgen erhalten die Grundeigentümer:innen eine schriftliche Information.

© Copyright Wärme Vals AG